Tanz auf dem Vulkan

Die Äolischen Inseln (auch als Liparische Inseln bezeichnet) umfassen eine Inselgruppe an der Nordküste Siziliens, bestehend aus 7 größeren, bewohnten Eilanden und zahllosen Felsbrocken, wunderschön von der Natur auf blauem Meer arrangiert. Man könnte sie mit den Ostfriesischen Inseln vergleichen, doch hier gibt es einen gravierenden Unterschied, sie befinden sich …

Tropea

Italiens St. Tropez, Sehnsuchts-Reiseziel vieler Italiener, ist für uns Absprungsort, um in die Äolische Inselwelt einzutauchen. Der Stromboli ist nur noch 60 km entfernt und in einer Tagesetappe zu erreichen, seine Silhouette ist schon gut am Horizont zu erkennen. Vom Übernachtungsankerplatz Amantea, irgendwo im Nirgendwo an der langen Westküste des …

Cilento

Nach dem Besuch der „schönsten“ und berühmtesten Plätze Italiens setzen wir unseren Kurs Richtung Süden, für uns eine Reise ins Unbekannte. Über Italiens Süden haben wir einiges gelesen, TV- Berichte geschaut und im Internet recherchiert, unsere Erwartungshaltung geht in Richtung: dünn besiedelt, flach, rückständig, arm.  Wir machen uns also auf …

Amalfi

Wir verlassen Capri Richtung Amalfiküste, den ersten Stopp machen wir in der Spaggia di Recommone Bucht. Der Revierführer verweist auf ein romantisch gelegenes Restaurant „Conca del Sogno“, welches für die Gäste ein eigenes Bojenfeld ausgelegt hat. Das Restaurant ist am Besten per Boot zu erreichen, der Landzugang besteht aus einer …

Capri

„Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt und vom Himmel die bleiche Sichel des Mondes blinkt…“, so beginnt der Text im Lied der Caprifischer im Original von Rudi Schuricke 1943  besungen. https://youtu.be/09KWMUOyP6E Und es stimmt, die Sonne geht hier bei Capri unter und wenn sie es tut, ist …

Pompeji

Wir verlassen Ventotene mit Kurs Neapel, unterbrechen unsere Reise aber in einer kleinen Ankerbucht von Procida, zu heftig wäre ansonsten der Übergang vom Idyll zur Großstadthektik. Wir kommen vorbei an der großen Schwester Ischia, ein begehrte Wohnlage auf einem Vulkankegel, schön anzuschauen, die Ankerplätze unterliegen fast alle dem Naturschutz, heißt, …

Ventotene

Wir verlassen Ponza schweren Herzens, denn wir denken, dass es nun nicht noch schöner werden kann, doch da haben wir uns getäuscht. Ventotene ist am Horizont gut zu sehen, als wir die Segel setzen und gemütlich mit leichten Winden auf Kurs gehen. Wir machen erstmal im neuen Hafen fest, sind …

Italienische Karibik

Nach einem Segeltag vom Feinsten: Vollzeug, halber Wind, kleine Welle, 3-4 Bft legen wir in Nettuno an. Dem Starttermin 03.06.2020 haben wir nach 9 Monaten im Porto Turistico di Roma, davon 3 Monate Corona-Pause, ungeduldig entgegen gefiebert. Zuletzt hatten wir uns mit dem einen oder anderen Segler in der Marina …

Leinen los

heißt es morgen. Eine lange aufregende Winterpause geht zu Ende. Die letzten beiden Wochen zogen sich wie Kaugummi. Das Pfingstwochenende bringt den Durchbruch, da hat der „heilige Geist“ wohl eine wundersame Wandlung vollbracht. Am Mittwoch dürfen wir uns innerhalb von in Italien frei bewegen. Endlich können wir ablegen. Wohin? Kurs …

Zurück ins Leben

Nach 55 Tagen Lockdown wird endlich unsere „Quarantäne“ gelockert. Am Montag ist es für alle noch etwas ungewohnt, einfach so herumlaufen zu dürfen – passaggiata – wie das so klangvoll auf italienisch heißt. Die Tore unserer Marina stehen wieder offen. Restaurants, Cafe-Bars und Gelateria dürfen außer Haus verkaufen und Lieferservice …