Schauerböen – sonst gute Sicht

der Standardspruch vom Wetterfrosch DP07 für Nord- und Ostsee – und ab und zu ein richtig erfrischender Hagelschauer so wie damals, das sind die Sonnenfieberphantasien des Skippers. Wir haben die Binnenfahrt Kurs Nord in Angriff genommen in der Erwartung, dass es dort oben kühler sein müsste als z. B. auf …

5 Jahre Segelzeit

– und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel. Vor ein paar Tagen haben wir überraschend festgestellt, dass unser 5jähriges Jubiläum „Segelzeit“ ansteht. Ein Resümee mit soundsoviel Seemeilen und x Euro für Lebensmittel, Liegeplätze, Ersatzteile … ziehen wir nicht. Auch die Aufzählung von unglaublichen Abenteuern, von zahllosen Glücksgefühlen und wunderschönen Erlebnissen, …

Rhone 2

Von Schleusen, Gewitter und Reparaturen: Wir starten bei schönstem Wetter in Avignon mit dem Vorsatz, es etwas gemütlicher angehen zu lassen. Die Rhone zieht träge dahin und lässt uns genießen. Wir passieren so berühmte Weinanbaugebiete wie Châteauneuf-du-Pape oder Sauveterre: Weinkenner geraten hier ins Schwärmen. Uns interessiert im Moment nur Wasser, …

Auf der Rhone 1

Von Port-St-Louis nach Avignon: Am Samstag ist der Wind ist nur noch ein laues Lüftchen, wir machen die Leinen los. Um 8.45 Uhr geht das Tor der Schleuse 1 „Écluse de Port-St-Louis“ auf, die Leinen sind vorbereitet, die Fender hängen dicht an dicht an der Bordwand, die Bootshaken liegen bereit, …

Rhone wir kommen

Die Vorarbeiten auf Columbia sind abgeschlossen. Am Mittwoch ist der Krantermin. Wir beide können uns mit der Landliegeplatzplanung nicht so richtig anfreunden, nach unseren Erfahrungen vor ein paar Jahren in Almerimar sind wir nicht scharf drauf. Jedoch war ein Wasserliegeplatz nicht zu bekommen, die Häfen sind voll. Die Ferien in …

Von der Cote d’Azur zur Rhone

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Wir machen noch vor Imperia fest. In Andora, mit einem „r“, machen wir den letzten Stopp in Italien, der kleine Ort ist eine echte Überraschung, norditalienisch kultiviert mit Strandpromenade, da wird auch schon gebadet, und kleinen propperen Lädchen und Restaurants. Auf …

Von Rom an die Riviera

Leinen los – mit gemischten Gefühlen blicken wir zurück nach Lido di Ostia. So richtig warm geworden sind wir mit der Badewanne Roms nicht. In der Marina fühlten wir uns gut aufgehoben (nächtens patrouillierte bewaffnete Security im 2 Stundenrythmus über die Stege) und sicher. Doch sobald wir das Gelände verlassen …

Revierwechsel

Unsere Zeit in Lido di Ostia ist zu Ende, es ist Frühling und deutlich wärmer geworden. Der Überwinterungsvertrag läuft Ende April aus. Doch beständige und leichte südliche Winde locken uns schon eine Woche vorher aus dem Hafen und bringen uns unseren ersten Zielen wie Elba, Cinque Terre und Pisa näher. …

Auf der Amalfitana zum Pfad der Götter

Zweimal sind wir in den vergangenen 2 Jahren an der Amalfi-Küste entlang gesegelt, haben in wundervollen Buchten geankert, die kleinen Dörfer, die an den Felsen lehnen, bestaunt und immer richtete sich der Blick des Skippers schmachtend nach oben, zum Objekt seiner Begierde: die Amalfitana –  diese Straße muss ich unbedingt …

Abruzzen

Das aktuelle Wetter in Ostia macht Lust auf Unternehmungen. Seit Wochen ist es nachts zwar kalt und manchmal gibt es leichten Frost, tagsüber aber lacht die Sonne vom wolkenlosen Himmel – von Frühjahrsmüdigkeit keine Spur. Beim Stöbern im Internet sind wir auf den Reisebericht eines Bikers gestoßen, der von Rom …