Kurs Nord – Teil 2

Gegen Abend nähern wir uns dem ersten Übernachtungsplatz, dieser, wie auch Campingplätze ganz allgemein, sind im Landesinneren Süditaliens ziemlich rar. Dann finden wir im Internet Hinweise auf „Agriturismo Sosta Camper“, die italienische Version von „Ferien auf dem Bauernhof“, mit Womo-Stellplätzen. Unser ist im Nationalpark Pollino und heißt „Agriturismo Acqua della …

Kurs Nord

Mit der Ankunft in Licata geht unsere Segelzeit von der mobilen in die stationäre Phase über. Das heißt, wir werden sesshaft. Das beginnt mit der Verlegung von Columbia und Unisax vom Steg für „Reisende“ an den Winterplatz. Bis zum 1. Oktober werden alle Schiffe an ihren jeweiligen Überwinterungsplatz verlegt. Bei …

Licata zum Kennenlernen

Wir haben Licata erreicht, unseren diesjährigen Überwinterungshafen an der Südküste Siziliens.   Unsere neue Wahlheimat ist eine Kleinstadt mit knapp 40000 Einwohnern, eine „verschlafene“ Küstenstadt mit Charme und unser Ausgangsort für Ausflüge z.B. zum Ätna oder zu den berühmten Ausgrabungsstätten etc. Noch Meilen vorher melden wir uns telefonisch an, denn …

Auf der Zielgeraden – von Marsala nach Licata

Wie so oft bestimmen Wind und Wellen unsere weitere Reise. Der Löwengolf im fernen Frankreich spielt dabei eine wichtige Rolle, wenn er wieder mal brüllt und der Mistral bläst (und das tut er so alle 14 Tage), dann gibt es etwas später an den Küsten Siziliens Starkwind und Wellen. Das …

Ägadische Inseln

Ganz im Westen Siziliens ragen noch ein paar Anhängsel ins Mittelmeer hinein: die relativ unbekannten Ägadischen Inseln – Favignana, Levanzo, Marettimo + ein paar kleine Felsklumpen. Viel wussten wir nicht darüber, doch auf unserer Route zur Südküste kommen wir daran vorbei. Es wäre ein Frevel, sie links liegen zu lassen. …

Sizilien – die Nordküste

Die Inselschönheiten des Liparischen Archipels verschwinden im Kielwasser. Die größte Insel des Mittelmeeres rückt näher. Als gutes Omen werden wir von einer kleinen Gruppe Delphine begrüßt, das war eine der seltenen Sichtungen in diesem Jahr und lässt auf mehr hoffen. Wir sind jedes Mal hin und weg, sie zu entdecken. …

Tanz auf dem Vulkan

Die Äolischen Inseln (auch als Liparische Inseln bezeichnet) umfassen eine Inselgruppe an der Nordküste Siziliens, bestehend aus 7 größeren, bewohnten Eilanden und zahllosen Felsbrocken, wunderschön von der Natur auf blauem Meer arrangiert. Man könnte sie mit den Ostfriesischen Inseln vergleichen, doch hier gibt es einen gravierenden Unterschied, sie befinden sich …

Tropea

Italiens St. Tropez, Sehnsuchts-Reiseziel vieler Italiener, ist für uns Absprungsort, um in die Äolische Inselwelt einzutauchen. Der Stromboli ist nur noch 60 km entfernt und in einer Tagesetappe zu erreichen, seine Silhouette ist schon gut am Horizont zu erkennen. Vom Übernachtungsankerplatz Amantea, irgendwo im Nirgendwo an der langen Westküste des …

Cilento

Nach dem Besuch der „schönsten“ und berühmtesten Plätze Italiens setzen wir unseren Kurs Richtung Süden, für uns eine Reise ins Unbekannte. Über Italiens Süden haben wir einiges gelesen, TV- Berichte geschaut und im Internet recherchiert, unsere Erwartungshaltung geht in Richtung: dünn besiedelt, flach, rückständig, arm.  Wir machen uns also auf …

Amalfi

Wir verlassen Capri Richtung Amalfiküste, den ersten Stopp machen wir in der Spaggia di Recommone Bucht. Der Revierführer verweist auf ein romantisch gelegenes Restaurant „Conca del Sogno“, welches für die Gäste ein eigenes Bojenfeld ausgelegt hat. Das Restaurant ist am Besten per Boot zu erreichen, der Landzugang besteht aus einer …