Segelzeit

Wer, wie, was Wir sind ein Paar, das die Arbeitszeit hinter sich gelassen hat. Sabbatjahr und Ruhestand haben wir übersprungen und im Sommer 2017 mit der Segelzeit begonnen.  Wieso, weshalb, warum Wir haben unser Heimatrevier die Ostsee verlassen, um neue Küsten zu entdecken, wunderschöne Strände zu begehen, aufregende Wasserwelten zu erleben, interessante Länder kennenzulernen, mit netten Menschen zu sprechen, lecker Essen zu schmecken ... Wer’s nicht wagt, bleibt stumm! Wir haben viel zu erzählen, schaut auf unsere Website und seid bei unseren Abenteuern dabei.
Rhone wir kommen
Rhone wir kommen
Die Vorarbeiten auf Columbia sind abgeschlossen. Am Mittwoch ist der Krantermin. Wir beide können uns mit der Landliegeplatzplanung nicht so richtig anfreunden, nach unseren Erfahrungen...
Weiterlesen
Von der Cote d’Azur zur Rhone
Von der Cote d’Azur zur Rhone
Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Wir machen noch vor Imperia fest. In Andora, mit einem „r“, machen wir den letzten Stopp...
Weiterlesen
Von Rom an die Riviera
Von Rom an die Riviera
Leinen los – mit gemischten Gefühlen blicken wir zurück nach Lido di Ostia. So richtig warm geworden sind wir mit der Badewanne Roms nicht. In...
Weiterlesen
Revierwechsel
Revierwechsel
Unsere Zeit in Lido di Ostia ist zu Ende, es ist Frühling und deutlich wärmer geworden. Der Überwinterungsvertrag läuft Ende April aus. Doch beständige und...
Weiterlesen
Auf der Amalfitana zum Pfad der Götter
Auf der Amalfitana zum Pfad der Götter
Zweimal sind wir in den vergangenen 2 Jahren an der Amalfi-Küste entlang gesegelt, haben in wundervollen Buchten geankert, die kleinen Dörfer, die an den Felsen...
Weiterlesen
Abruzzen
Abruzzen
Das aktuelle Wetter in Ostia macht Lust auf Unternehmungen. Seit Wochen ist es nachts zwar kalt und manchmal gibt es leichten Frost, tagsüber aber lacht...
Weiterlesen