Segelzeit

Wer, wie, was Wir sind ein Paar, das die Arbeitszeit hinter sich gelassen hat. Sabbatjahr und Ruhestand haben wir übersprungen und im Sommer 2017 mit der Segelzeit begonnen.  Wieso, weshalb, warum Wir haben unser Heimatrevier die Ostsee verlassen, um neue Küsten zu entdecken, wunderschöne Strände zu begehen, aufregende Wasserwelten zu erleben, interessante Länder kennenzulernen, mit netten Menschen zu sprechen, lecker Essen zu schmecken ... Wer’s nicht wagt, bleibt stumm! Wir haben viel zu erzählen, schaut auf unsere Website und seid bei unseren Abenteuern dabei.
Columbia steht hoch und trocken
Columbia steht hoch und trocken
Eigentlich sollte Columbia schon am Donnerstag raus, doch ein dicker Thunfischtrawler hängt noch im Kran, Berufsschifffahrt hat eben Vorrang. So hat sich der ganze Zeitplan...
Weiterlesen
Palermo
Palermo
Eine Woche später sitzen wir wieder im halb leeren Bus und fahren über Land in drei Stunden nach Palermo. (Wir wissen ja jetzt, wie es...
Weiterlesen
Tal der Tempel
Tal der Tempel
Endlich steht die Corona-Ampel für Sizilien auf gelb, das bedeutet Bewegungsfreiheit in der Region und kommt unserer Neugier auf Land und Leute sehr entgegen. Da...
Weiterlesen
Über den Dächern von Licata
Über den Dächern von Licata
wie viele andere Europäer sind wir mehr oder weniger von Corona ausgebremst. In Italien wird das böse Wort „Lockd…“ in bunte Farben gehüllt und schon...
Weiterlesen
Buon Natale a Sicilia
Buon Natale a Sicilia
Im letzen Jahr haben wir die Weihnachtszeit in Rom erlebt, besonders der Petersplatz im Lichterglanz hat uns nachhaltig beeindruckt. Der anschließende Heimatbesuch und die Festtage...
Weiterlesen
Lockdown, die Zweite
Lockdown, die Zweite
So ganz überraschend kommt der Lockdown nicht, wenn man die täglichen Hiobsbotschaften bezüglich der nachgewiesenen Infektionszahlen verfolgt hat. Alle zwischenzeitliche Hoffnung auf Normalisierung ist dahin...
Weiterlesen