Advent?

Wenn man so wie wir auf einer Segelyacht wohnt, kommt Adventsstimmung so richtig nicht auf, besonders da das Wetter doch stark von dem in Deutschland abweicht. Tagsüber ist T-Shirtwetter und die Leute gehen an den Strand. Das Barometer steht mit 1037 hpa quasi am Anschlag, ein extremes Hoch, die Sonne scheint den ganzen Tag vom blauen, wolkenlosen Himmel. Die Temperaturen sind frühlingshaft. Das klingt mehr nach Sommerurlaub.

Barometer am 1. Advent

Hier in Cascais begeht man den 1. Advent zum Beispiel mit einer sportlichen Segelregatta. Selbstverständlich wird der Vorweihnachtshype aber auch hier überall im Straßenbild sichtbar und treibt zum Teil seltsame Blüten. Eine Krippenszene auf der Insel des Kreisverkehrs mit überlebensgroßen Figuren in bunter Beleuchtung ist schon gewöhnungsbedürftig. Die in Deutschland als Topfpflanzen beliebten roten Weihnachtssterne zieren die Straßenränder und Parkanlagen.

In den Läden werden die Menschen mit Weihnachtsliedern einschließlich dem deutschen “Oh Tannenbaum“ berieselt. Bei uns deutet einzig das Verlangen nach einer ordentlichen Bratwurst und einem Pott Glühwein darauf, dass Zeit für einen Weihnachtsmarktbesuch ist. Doch dabei können die Portugiesen nicht mithalten. Wir sind bei unserer fast schon detektivischen Suche gerade mal auf einen Stand mit Hot Red Wine gestoßen – Bratwurstbude Fehlanzeige, nicht mal in Lissabon. Der Skipper kann trotzdem lachen – denn ihm ist bei einer Zufallsentdeckung eine Packung „Original Nürnberger Bratwurst“ in die Hände gefallen – jetzt macht er sich die Bratwurst selbst.

Bratwurst – Delikatesse im Kühlregal

Da die Skipperin stets den Verzehr von gesundem Gemüse anmahnt, ist er nun auf der Suche nach dem richtigen Senf.

2 Comments

  1. Monika

    Ja ja die ”Suedlaender “
    Man soll und kann sie in ihrer Lebensweise nicht mit den “Nordmaennern” vergleichen. Vielleicht ist die Leichtigkeit des Seins erstrebenswert.
    Vorweihnachtsgruesse. Monika

  2. Henrik

    Hallo Skipper,

    leg die Wurst schön zur Seite. Wer weiß, wann sich eine solche Gelegenheit wieder bietet. Der Preis ist akzeptabel, allerdings spricht der Seltenheitswert dafür, dass Du die Rengel bald gegen Bitcoins eintauschen kannst.

    P.S.: Hier schneit es gerade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.